KRISE?

Inspirieren und kreieren Sie die Zukunft – gemeinsam!

Vorwärts – Ja, mit vereinten Kräften

„COVID-19 verursacht einen Ausnahmezustand im Gesundheitswesen und eine wirtschaftliche Zerrüttung, denen kein einziger Stakeholder allein die Stirn bieten kann“, so die Worte von Klaus Schwab, Gründer und Vorsitzender des Weltwirtschaftsforums. „Unsere beste und auch einzige Antwort auf diese so noch nie dagewesene Situation besteht darin, sie gemeinsam in Angriff zu nehmen.“

Workshop 1.
Envision the future  

Workshop 2.
Map core purpose 

Workshop 3.
Den Fortschritt verfolgen und messen

Für Sie relevant – warum?

Schwab, der schon seit der Gründung des Forums im Jahr 1971 Befürworter eines Multi-Stakeholder-Konzepts ist, hat recht – nur gemeinsam kommt man vorwärts. Und auch dauerhaft, wenn die Zusammenarbeit allen Stakeholdern zugutekommt. Aber wenn man Einmütigkeit schaffen will, müssen bestimmte unabdingbare Voraussetzungen erfüllt sein: Perspektive, Zusammenhang und Verbindung. Ohne Perspektive keine Richtung und ohne Zusammenhang keine Verbindung – geschweige denn Fortschritt. Alle drei Aspekte sind als Basis unverzichtbar für Erneuerung und Fortschritt. Sie bilden das Fundament, damit man mit einem diversen Team Wertschöpfung erzielen und in einer komplexen Welt wirklich etwas bewirken kann. Eine Welt, in der die einzige Konstante der stetige Wandel ist und in der unsere Aufgabe darin liegt, beispiellose Herausforderungen aufzugreifen und gemeinsam einen Co-Creation-Prozess zu durchlaufen, der schlussendlich für alle Beteiligten vorteilhaft ist. 

Das Schicksal abwarten – oder selbst die Führung ergreifen

Natürlich können Sie einfach abwarten, was passiert, bis das Schicksal für Sie entscheidet. Sie können aber auch die heutige Krise dazu nutzen, die erforderliche Entwicklung und den Fortschritt Ihres Teams und Ihrer Organisation ab heute gemeinsam zu gestalten und selbst die Führung zu ergreifen. Diese Entscheidung liegt ganz bei Ihnen.

Zweifellos stellen Sie sich jetzt die Frage: „Wie können wir das überhaupt bewältigen, wie schaffen wir es, dass so viele verschiedene Menschen mit ganz unterschiedlichen Ideen einmütig zusammenarbeiten? Und wo fangen wir an? Mit der Workshop-Serie, die The Twelve Ihnen anbietet, schaffen Sie Perspektive, Zusammenhang und Verbindung – also die Grundlage für Ihren Fortschritt und das Fundament für Ihre gemeinsame Zukunft. Dann sind Sie viel schneller als erwartet gemeinsam unterwegs und ergreifen Sie selbst die Regie.

Workshop-Serie Drei Workshops

The Twelve unterstützt Sie dabei mit einer Serie von Workshops für die erfolgreiche Entwicklung von Menschen, Teams und Organisationen, für die Umwandlung und Innovation in der Arbeit unterstützen, die sich schon jahrelang in der Praxis bewährt hat. 

Inspiriert von der Zukunft und von der Kernzielsetzung Ihres Teams oder Ihrer Organisation sorgen Sie selbst dafür, dass Ihr Fortschritt konkrete Formen annimmt. Sie haben selbst die Wahl, welchen der drei Workshops Sie erleben wollen, um Ihr eigenes Team und Ihre gemeinsame Wertschöpfung auf eine ganz neue Ebene anzuheben und auch weiterhin selbst gemeinsam Fortschritte zu erzielen. Das beste Ergebnis erreichen Sie natürlich, wenn Sie alle drei Workshops nacheinander absolvieren, wahlweise digital, als physische Veranstaltung oder beides kombiniert. 

Dabei bauen Sie darauf auf, was Sie bereits wissen, kennen und tun. So finden Sie den nächsten Schritt in Ihrer Entwicklung in Richtung der Zukunft – gemeinsam. Und Sie bewegen sich auf das Niveau der bewussten integralen Wertschöpfung mit Hilfe der Co-Creation, auf dem Sie alles, woran Sie gemeinsam arbeiten, mit Bedeutung erfüllen. Die Workshops können wahlweise auf Deutsch, Englisch oder Niederländisch erteilt werden.

Workshop 1.

Envision the future

Die Essenz:
Was Sie sich bildlich vorstellen können, können Sie auch gestalten – und was Sie sich nicht vorstellen können, eben nicht.

 

Workshop 2.

Map core purpose

Die Essenz:
Die Kernzielsetzung sondieren – Wenn man das Ganze nicht sieht, kann man das Ganze nicht erkennen – und kann man die Kernzielsetzung nicht selbst spüren


Workshop 3.

Den Fortschritt verfolgen und messen Purpose Performance Score®

Die Essenz:
Finden Sie die richtige Kombination von ,harten‘ und ,weichen‘ Indikatoren, damit Sie Ihren Fortschritt in ‘Purpose Performance’ verfolgen und  messen können.

Buchen Sie diesen Workshop(-Serie)

Interesse? Wir nehmen gerne Kontakt mit Ihnen auf

Für wen genau? Für Teams!

Wenn man mit vereinten Kräften vorwärtskommen will, fängt es immer mit einem Team an: Teams von vielen verschiedenen Organisationen  aus welchem Sektor oder welcher Branche sie kommen, ob sie kommerziell oder nicht kommerziell arbeiten oder ob es um Behörden oder halbstaatliche Organisationen geht, spielt da gar keine Rolle. Unsere Workshop-Reihe eignet sich für alle Teams, egal ob es um ein Geschäftsführungsteam, ein Management-Team, ein Abteilungsteam oder ein virtuelles Team geht, oder vielleicht gar um den Beirat oder Aufsichtsrat. Eine Grundvoraussetzung ist jedoch, dass alle Teammitglieder an dem/den Workshop(s) teilnehmen, sonst ist dies nicht sinnvoll. Es kommt entscheidend darauf an, dass alle Teammitglieder gemeinsam miteinander die Entwicklung durchlaufen und deren Ergebnisse selbst erleben. 

Was bringt dies für Sie?

  • Deutlichkeit über die gemeinsam geteilte Absicht und das Commitment

  • Zusammenhang und Verbindung im Umfeld der Kernzielsetzung 

  • Einmütigkeit in der Vielfalt

  • Vertrauen zueinander und Vertrauen in die Zukunft

  • Perspektive, Inspiration und Motivation

  • Überblick, Richtung, erste konkrete Schritte für einen kräftigen (Wieder-) Anstoß und Fortsetzung eines strategischen Fortschritts

  • Fokussierung auf eine optimale Wertschöpfung durch Co-Creation Bedeutung verleihen bei der Arbeit

  • Befähigung für eine integrale Cross-Silo- und Post-Silo-Co-Creation von strukturellen Lösungen und Innovation

  • Kohärenter Satz von Indikatoren, abgestimmt auf die Kernzielsetzung, als Team selbst Ihren Fortschritt in Richtung der Wertschöpfung, wenn jeder sein Allerbestes gibt, verfolgen und messen zu können

  • Beschleunigung des Fortschritts durch die sinnvolle Nutzung des Werts von Informationen/Daten

  • Ganzheitliches Konzept für die Wertschöpfung durch Menschen und durch Organisationen

Workshop 1.

Envision the future

Die Essenz:
Was Sie sich bildlich vorstellen können, können Sie auch gestalten – und was Sie sich nicht vorstellen können, eben nicht.

Eine gemeinsame Vision ist eine Grundvoraussetzung dafür, damit Sie die Zukunft mit Ihrem Team und mit Ihrer Organisation ausgestalten können. Wenn Sie kein gemeinsames Leitbild haben, wie die Zukunft für Sie und Ihre Stakeholder aussehen soll, wenn Sie florieren und miteinander optimal Wert schöpfen – wohin soll Ihr Weg Sie dann führen? 

Eine Vision, zu der man „verdonnert“ wird, das klappt einfach nicht – sie muss gemeinsam entwickelt werden. Gerade in Krisenzeiten können Sie Perspektive und Richtung finden, wenn Sie daran arbeiten, was Sie vor sich sehen und was Ihr gemeinsames Leitbild ist. 

Entwickeln Sie durch Co-Creation eine attraktive Vision und inspirieren Sie sich gegenseitig und die Zukunft Ihres Teams/Ihrer Organisation.

Workshop 2.

Map core purpose

Die Essenz:
Die Kernzielsetzung sondieren – Wenn man das Ganze nicht sieht, kann man das Ganze nicht erkennen – und kann man die Kernzielsetzung nicht selbst spüren 

Was alles und alle Menschen bei der Arbeit, im Team, in der Organisation zutiefst miteinander verbindet, ist die Absicht, einen Unterschied zu machen. Und genau diese Wertschöpfung in der gemeinsamen, miteinander geleisteten Arbeit ist die Kernzielsetzung, mit der Organisationen und Teams eingerichtet wurden und wozu sie existieren. Das Grundkonzept besteht darin, dies so zu tun, dass die Kunden und anderen Stakeholder den Wert dieses Unterschieds in der Form von Produkten und Dienstleistungen selbst erleben können.

Schlussendlich dreht sich bei der Arbeit und in der Zusammenarbeit alles darum, Wertschöpfung zu erzielen, also anders ausgedrückt: Bedeutung zu verleihen. Genau diese Kernzielsetzung (Core-Purpose) der Wertschöpfung ist, wenn sie nur klar genug definiert ist, ein hervorragendes Hilfsmittel für die Navigation durch eine so zerrüttende Krise wie die, die wir heute erleben –  und außerdem auch für die Umwandlung und Innovation zur bewussten, integralen Wertschöpfung durch Co-Creation in einem Ökosystem verschiedener Stakeholder. 

 

 

 

Mit dem Value Frame® definieren Sie die unverhandelbaren Werte der Kernzielsetzung (Core-Purpose) Ihres gesamten Teams/Ihrer gesamten Organisation. Damit entdecken Sie, was Sie in der Arbeit übergreifend und integral miteinander verbindet; worin der Unterschied liegt, den Sie machen können und für den Sie bestimmt sind.

Mit dem Ergebnis, also Deutlichkeit über die Kernzielsetzung, organisieren Sie Zusammenhang im Fortschritt. Anschließend lassen Sie sich dann von Ihrer Kernzielsetzung (Core-Purpose) als Eichinstrument leiten, um dafür zu sorgen, dass alle Ihre Ideen, Strategien, Maßnahmen und Entscheidungen einen Beitrag zur Verwirklichung Ihrer Vision leisten. Das verleiht Ihnen gleichzeitig Halt und Spannkraft, wodurch unter dem Strich alle geleisteten Anstrengungen viel mehr werden als die Summe der Teile, auch in einer komplexen und im ständigen Wandel befindlichen Welt.   

Workshop 3.

Den Fortschritt verfolgen und messen
Purpose Performance Score®

Die Essenz: 

Finden Sie die richtige Kombination von ,harten‘ und ,weichen‘ Indikatoren, damit Sie Ihren Fortschritt in ‘Purpose Performance’ verfolgen und messen können.

Damit man in der Arbeit gemeinsam, mit fortschreitenden Erkenntnisstand, vorwärts navigieren kann, ist ein datenorientierter Ansatz erforderlich, 

mit einem zusammenhängenden Satz von Indikatoren, die auf die Kernzielsetzung abgestimmt sind. Finden Sie relevante Informationsflüsse in Ihrer Arbeit und stellen Sie die richtige Kombination von ,harten‘ und ,weichen‘ Indikatoren zusammen, damit Sie Ihren Fortschritt als Team verfolgen und  messen können. Mit Hilfe der richtigen Indikatoren sind Sie dann dazu in der Lage, die Entwicklung Ihres eigenen Teams/Ihrer eigenen Organisation zu lenken, erforderlichenfalls frühzeitig zu korrigieren und den Fortschritt zu beschleunigen, aber auch, erreichte Meilensteine gebührend zu feiern.

Die Ergebnisse unter dem Strich: Fortschritt!

Ein kräftiger Anstoß zur integralen Co-Creation, von innovativen Lösungen bis hin zum Zusammenhang in der Ausführung; attraktive Perspektive, Deutlichkeit über die gemeinsam geteilte Absicht; die Kernzielsetzung (Core-Purpose) des gesamten Teams/der gesamten Organisation als Kompass für die Navigation, strategische Richtung, Commitment und Fortschritt. 

USP The Twelve – die richtigen Kenntnisse, das richtige „Framing“’ und die richtige Anleitung und Sie 

Herausforderungen wie Covid-19 sind so komplex, dass sie eine multidisziplinäre, integrale Inangriffnahme erfordern.  Da wäre es schon unfair, den Eureka-Moment nur von einem Vorsitzenden, einer Führungskraft oder sonstigen Stakeholder zu erwarten. Wer delegiert und die Lösung anderen überlässt, bremst den Fortschritt ab – das ist einfach keine gute Option. Der Schlüssel zum Fortschritt liegt in der Fokussierung auf die Wertschöpfung: die Co-Creation von Bedeutung in der Arbeit für Kunden und Stakeholder. Darin liegen der Kern und die Daseinsberechtigung für die Zusammenarbeit in einem Team/in einer Organisation: gemeinsam den Unterschied machen, der allein nicht „machbar“ ist. 

The Twelve bietet Ihnen praxiserprobte Kenntnisse, bewährtes „Framing“ für den Fortschritt und ausgesprochen erfahrene Workshop-Leiter, so dass die Teilnehmer gemeinsam diesen Unterschied machen können, dies mit fortschreitendem Erkenntnisstand zu organisieren und den Fortschritt zu inspirieren. Und damit Sie selbst mit Ihrem Team den Quantensprung nach vorn machen können, sodass Sie gemeinsam optimale Leistungen erzielen und florieren. Damit ist die halbe Arbeit eigentlich schon getan – bei der anderen Hälfte geht es dann um Sie, Ihre Absicht, Ihre Einsatzbereitschaft und die Ihres gesamten Teams. Wir arbeiten mit einzigartigen Fragen, die sich auf Ihre Arbeit und Ihre Fähigkeit zur einmaligen Wertschöpfung fokussieren, und zwar in einer Weise, durch die Sie gemeinsam Hemmschwellen abbauen und gemeinsam den Weg in ein bedeutungsvolle und erfolgreiche Zukunft eröffnen. 

Team The Twelve

Das Team für die Workshop-Serie von The Twelve besteht aus Kathelijne Drenth, Christian Oerthel, Bauke Zeilstra und Mavis Carrilho (wobei dieses Team bei Bedarf auch durch andere sehr erfahrene Kollegen erweitert werden kann.

Investition

Die Investition für den jeweiligen Workshop ist u.a. von der Größe Ihres Teams abhängig (von zwei bis zweihundertfünfzig Personen). Für ein Team von bis zu fünf Personen beläuft sich die Investition auf 5.000,- Euro pro Workshop (vor Ust). Für jeweils weitere fünf Personen wird ein zweiter/dritter/vierter usw. Moderator benötigt, dafür fallen dann jeweils 5.000,- Euro mehr an. Besondere Wünsche und Mehrleistungen werden im Voraus abgestimmt und vereinbart. 

Bedingungen

Geheimhaltungsvertrag – Selbstverständlich unterzeichnen wir gern einen Geheimhaltungsvertrag mit Ihnen, damit die gegenseitige Vertraulichkeit auf beiden Seiten gewährleistet ist. Einfach unverzichtbar ist, dass Ihr Team vollzählig teilnimmt. 

Zur Definition Ihrer Kernzielsetzung (Core-Purpose) arbeiten wir mit der von uns selbst entwickelten Value Frame-® Software Intent®. Diese und andere Systeme, mit denen wir (auf Wunsch auch online) arbeiten, möchten wir gern vor den Workshops durchtesten. 

Kontakt

Teilen Sie uns einfach mit, wo Ihre Wünsche, Herausforderungen und Fragen liegen, wenn Sie an unserer Workshop-Serie Die Zukunft inspirieren und kreieren – gemeinsam! interessiert sind. Und natürlich hören wir auch gern, wie wir Sie gezielt unterstützen können. Wenn Sie interessiert sind, tragen Sie einfach hier Ihre Daten ein. Wir nehmen dann mit Ihnen Kontakt für ein unverbindliches Erstgespräch auf.

CRKBO

The Twelve B.V. ist eingetragen in das niederländische Zentralregister für kurze Berufsbildungslehrgänge. Darum sind wir anerkannt im Sinne der europäischen Umsatzsteuer-Richtlinie für die Inanspruchnahme des Vorsteuerabzugs über unsere Lehrgänge.